• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Sport Weitere Kampfsport

Abraham als Quoten-König

21.11.2015

Hannover Wenig Glanz, viele Hiebe: Das Profi-Boxen hat hierzulande ein schwieriges Jahr hinter sich. Weltmeister wie Marco Huck, Felix Sturm oder Pablo Hernandez stürzten ab. Die neue TV-Ehe zwischen Groß-Promoter Sauerland und Sat 1 indes scheint zu halten – nicht zuletzt dank Supermittelgewichtler Arthur Abraham.

„Die Chancen, die vorhanden waren, wurden leider nicht immer genutzt“, sagte Ex-Champ Henry Maske über das auslaufende Jahr. Auch für den Olympiasieger von 1988 hat Abraham eine Ausnahmestellung inne. „Er schlägt nicht mehr so stark, hat aber andere Wege zum Erfolg gefunden. Er ist beweglicher und schlägt wesentlich variabler“, so der 51-Jährige.

WBO-Weltmeister Abraham, der in seiner Karriere auch schon dreimal in Oldenburg geboxt hat, ist mit 35 Jahren noch einmal aufgeblüht und steigt an diesem Sonnabend (22.15 Uhr/Sat 1) in Hannover gegen den Engländer Martin Murray bereits zum dritten Mal im laufenden Jahr in den Ring. „Arthur erlebt gerade seinen dritten Frühling. Wir sind total zufrieden mit ihm“, schwärmte Promoter „Kalle“ Sauerland.

„King Arthur“ ist das Zugpferd der neuen Liaison zwischen Sauerland und dem TV-Sender Sat 1. Nach dem Ausstieg der ARD im Vorjahr hat vor allem der gebürtige Armenier dafür gesorgt, dass der neue TV-Partner zufrieden ist. Gegen den Engländer Paul Smith und den Magdeburger Robert Stieglitz lockte der Berliner 4,0 und 3,6 Millionen Zuschauer vor die Fernseher und kam vor allem bei der medienrelevanten Jungzielgruppe von 14 bis 49 Jahren gut an.

Auch Abrahams Stallgefährte Jürgen Brähmer überzeugte bei seinen WM-Siegen. Allerdings war die Quote beim zweiten Duell gegen den Kölner Konni Konrad in der jungen Zielgruppe zu niedrig. Zudem quittierte die nur zur Hälfte gefüllte Halle in Dresden den einseitigen Kampf mit Pfiffen.

Doch trotz einiger Luft nach oben sind die TV-Macher mit dem Produkt Boxen zufrieden. „Wir arbeiten gerne und gut mit dem Team Sauerland zusammen“, sagte Alexander Rösner, Sportchef von ProSiebenSat1. Die Zeichen mehren sich, dass der bis Ende 2017 laufende Vertrag mit den Sauerland verlängert wird. Maske: „Es ist gut, dass ein Boxstall eine solche Plattform hat. Nun müssen die Boxer weiter Argumente liefern, damit die Zusammenarbeit fortgesetzt wird.“

Weitere Nachrichten:

Sat 1 | WBO | ARD