• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Weitere Kampfsport

Kriesten holt Judo-Titel in Belgien

08.02.2006

ARLON /VAREL

Die Varelerin besiegte starke Konkurrentinnen. Nun fährt sie nach Paris ins Trainingslager. ARLON/VAREL/SR - Die Vareler Judokämpferin Julia Kriesten hat das Turnier „Ladies Open“ im belgischen Arlon gewonnen. Die Leichtgewichtlerin schlug im Finale die Belgierin Leen Dom, die sie nach voller Kampfzeit durch einen Yuko-Vorteil (mittlere Wertung) auf Platz zwei verwies. Im Halbfinale hatte die Lehramtsstudentin die deutsche Vizemeisterin Severine Pesch besiegt – gegen diese gelang Kriesten ebenfalls eine mittlere Wertung. Wie ernst das Thema Doping inzwischen genommen wird, erfuhr Kriesten am Tag nach ihrem Erfolg: An ihrem Studienort Osnabrück empfingen sie zwei Dopingkontrolleure.

Am Wochenende reist die Varelerin in ein Trainingslager nach Paris. Dort bereitet sie sich auf ein so genanntes „Super-A-Turnier“ vor, das am 25./26. Februar in Hamburg stattfindet. In Europa gibt es pro Jahr lediglich drei Turniere dieser Kategorie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.