Oldenburg - Die verschiedenen Weltverbände im Boxen – die vier großen sind WBA, WBO, WBC und IBF – vergeben nicht nur den Titel eines Weltmeisters. Die WBO beispielsweise hat einen europäischen Ableger, WBO Europe. Und dieser Kontinentalverband kürt in den verschiedenen Gewichtsklassen Europameister. Im Schwergewicht ist dies Erik Pfeifer. Er setzte sich Ende 2019 gegen den Bosnier Adnan Redzovic durch und holte so den Titel. Seitdem hat Pfeifer – auch bedingt durch die Corona-Krise – keinen weiteren Kampf bestritten.

EM-Titel werden auch von der European Boxing Union (EBU) vergeben. Dieser Verband kooperiert mit dem Weltverband WBC. Im Schwergewicht führt die EBU derzeit allerdings keinen Europameister. Das entsprechende Duell darum soll am 24. Oktober in London stattfinden. Dann sollen Daniel Dubois, der zunächst am 29. August gegen Pfeifer antritt, und der Brite Joe Joyce um den vakanten EBU-EM-Titel kämpfen. Danach darf der Deutsche Marco Huck, der einst im Cruisergewicht große Erfolge feierte, den neuen Titelträger herausfordern.