• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Sport Weitere Kampfsport

JUDO: Zwei Niedersachsen nehmen an WM teil

15.08.2007

BRAUNSCHWEIG In Jonas Focke (Osnabrück/bis 66 kg) und Dimitri Peters (Rotenburg/bis 100 kg) sind am Dienstag zwei Judoka aus Niedersachsen für die Weltmeisterschaften in Rio de Janeiro (13. bis 16. September) nominiert worden. In Brasilien werden in jeder Gewichtsklasse fünf direkte Startplätze für die Olympischen Spiele 2008 in Peking vergeben.

Die Judoka nutzten die internationalen Deutschen Meisterschaften am Wochenende in Braunschweig als letzten WM-Test. Obwohl die Titelkämpfe nicht zur Olympia-Qualifikation zählten, meldeten Athleten aus 45 Nationen. Während es bei den Frauen vier mal Gold gab, lief es bei den Männern mit nur zweimal Bronze (Peters und Michael Jurack/bis 100 Kg) bescheiden. Und das, obwohl die führenden Judo-Nationen wie Japan, Korea China, Cuba, Spanien, und Italien gar nicht vertreten waren.

Landestrainer Jürgen Füchtmeyer aus Osnabrück kritisierte in diesem Zusammenhang die Zentralisierungspolitik des Deutschen Judo-Bundes im Männerbereich. Die Athleten würden aus ihrem sozialen Umfeld gerissen. Sie verzichteten deshalb im Zweifelsfall eher auf ihre sportliche Karriere. „Wir haben in Niedersachsen mit dem Olympiastützpunkt Hannover und dem Landesleistungszentrum Osnabrück sehr gut funktionierende Strukturen mit idealen Trainingsbedingungen und bester Betreuung“, sagt Füchtmeyer. Dass dieses Konzept richtig sei, zeigten die Erfolge der niedersächsischen Judoka Julia Matijass und Oliver Gussenberg 2004 in Athen sowie die WM-Qualifikation von Focke und Peters.

Weniger gut lief es in Braunschweig für Axel Walter (Delmenhorst) und Julia Kriesten (Varel). Beide schieden vorzeitig aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.