• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Panorama Katastrophen und Unglücke

Brand: Stadt Osnabrück sammelt tote Fische in der Hase ein

28.07.2020

Osnabrück Eine Woche nach der Verschmutzung des Flusses Hase in Osnabrück durch Löschwasser hat die Stadt mit den Nacharbeiten begonnen. Mitarbeiter des Unterhaltungsverbandes Hase-Bever fahren einer Mitteilung der Stadt zufolge den Fluss regelmäßig ab und sammeln die toten Fische ein. Die Arbeit werde noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Am vergangenen Montag hatte ein Großbrand in einem Industriegebiet die Gebäude zweier Firmen zerstört. Das mit Schadstoffen versetzte Löschwasser war in einem Regenklärbecken gesammelt worden. Dort war ein Teil des giftigen Wassers in den Fluss gelangt, was zu Schäden am Ökosystem geführt hat.

Die Stadt habe die abgebrannten Gebäude mit Barrieren so gesichert, dass keine Löschwasserreste etwa durch Regen in die Hase gespült werden können. Auch die Keller der beiden Gebäude seien leergepumpt worden, hieß es. Nun müssen der Brandschutt entsorgt und die Grundstücksoberflächen gereinigt werden. Außerdem müsse kontrolliert werden, inwieweit der Untergrund durch das Löschwasser verschmutzt wurde.

Auch der Landkreis Osnabrück überprüft den Fluss. Die Kontrollen am Wochenende seien unauffällig gewesen. Am Montagvormittag habe es jedoch eine leichte Schaumbildung auf der Hase bei Bramsche gegeben, aber nur in Bereichen mit Abstürzen oder höheren Fließgeschwindigkeiten. „Die Sauerstoffwerte der Hase im Gebiet des Landkreises waren dabei alle in einem akzeptablen Bereich“, sagte ein Landkreissprecher. Weiterhin bleibe die Zuleitung in den Alfsee geschlossen und es werde weiterhin Wasser aus dem Mittellandkanal in den Fluss gespeist. An geeigneten Stellen sollen die Fischkadaver mit Fangnetzen gesammelt und aus dem Fluss geholt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.