• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur Kirche

Caritas wirbt für mehr Zusammenhalt

11.05.2019

Vechta Mit einer großen Kampagne wirbt die Caritas im Oldenburger Land in diesem Jahr um mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Unter dem Motto „Wir ist größer als ich“ soll für Werte geworben werden, die lange Zeit als selbstverständliches Fundament der Gesellschaft galten, inzwischen aber begonnen hätten zu zerbröckeln, sagte Caritasdirektor Dr. Gerhard Tepe zum Auftakt der Aktion.

Vier Wortpaare, jeweils verbunden durch das mathematische Zeichen > (größer als), werben für ein besseres menschliches Miteinander: „Wir > ich“, „Vertrauen > Angst“, „Taten > Worte“ und „Liebe > Hass“. Im Gespräch mit Journalisten unterstrich der Caritas-Chef, dass man sich mit der Kampagne, die es in ähnlicher Weise schon in Österreich gab, zum Caritas-Auftrag der Nächstenliebe bekennen wolle: „Wir lehnen das egoistische ,Me first’ ab und setzen stattdessen auf die christliche Grundhaltung ,Liebe deinen Nächsten wie dich selbst’ sowie die Erkenntnis, dass keiner allein leben kann.“

Diese Grundhaltung, so Tepe, gelte auch über die Ländergrenzen hinweg. Deshalb habe die Caritas den Kampagnenauftakt auch damit verbunden, nicht nur bei ihren Mitarbeitern für die Teilnahme an den Europawahlen zu werben. Dabei gehe es darum, ein Zeichen gegen Egoismus und Abschottung zu setzen.

Mit der Kampagne, die auch im Internet unter „www.groesser-als.de“ auftritt, sollen speziell auch junge Menschen angesprochen werden. Dazu sind unter anderem zwei Internet-Bloggerinnen gewonnen worden, die als „Influencer“ auf Instagram und anderen Kanälen für die Aktion aktiv werden. Außerdem startet jetzt ein Foto-Wettbewerb unter der Schirmherrschaft von Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil. Dazu werden 180 weiterführende Schulen im Oldenburger Land angeschrieben. Für die Gewinner sind Geldpreise bis zu 1000 Euro ausgelobt – und die besten 30 Bilder werden im kommenden Jahr in einer Wanderausstellung im Oldenburger Land gezeigt. In der Jury des Wettbewerbs wirkt auch NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann mit.

Inhaltlich wird die Kampagne von der Bertelsmann-Stiftung und der Bundeszentrale für politische Bildung unterstützt. Und auch der Caritas-Sozialpreis für ehrenamtliche Initiativen wird in diesem Jahr unter dem Kampagnenmotto stehen. Verschiedene Aktionen zwischen Wangerooge und Damme sollen außerdem das Bemühen um mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt unterstützen. Dabei solle auch deutlich werden, dass sich die Caritas ihrer wichtigsten Aufgabe stelle, die Schwachen in der Gesellschaft tatkräftig zu unterstützen, unterstrich Tepe.

Jürgen Westerhoff Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2055
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.