• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Alarmierend

26.04.2019

Die Ergebnisse sind nicht immer ohne Widerspruch. Jeder zweite Deutsche hat Vorbehalte gegen Asylbewerber, so eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung. Gleichzeitig stimmt aber eine Mehrheit der Befragten der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel vom Herbst 2015 zu. Prozentzahlen sind also nicht alles. Aber die Tendenzen der Studie sind alarmierend: Die gesellschaftliche Mitte erodiert. Für die Demokratie heißt das nichts Gutes. Denn die Mitte ist der Ort, an dem gesellschaftliche Verwerfungslinien ausgeglichen werden.

Besonders auffällig: Die Rebellion der Jugend tendiert jetzt nach rechts. Die linken Bindekräfte schwinden. Unter Gewerkschaftsmitgliedern gibt es laut Studie eine höhere Zustimmung zu rechten Einstellungen als unter Nicht-Gewerkschaftsmitgliedern. Entscheidend für die neue rechte Welle sei weniger das Einkommen, so die Autoren der Studie, sondern eine gefühlte Abstiegsangst durch Digitalisierung und Globalisierung. Der Titel mit der „Verlorenen Mitte“ ist vielleicht zu alarmistisch gewählt. Aber er rüttelt auf.


Den Autor erreichen Sie unter 
Peter Riesbeck Korrespondentenbüro Berlin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.