• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Warum Österreich anders tickt

09.10.2017

Sollte nichts Unvorhergesehenes mehr geschehen, wird Österreich bald von einem 31-jährigen Regierungschef geführt. Der amtierende Außenminister Sebastian Kurz kann bei den Parlamentswahlen am Sonntag nach jüngsten Umfragen mit etwa 34 Prozent der Stimmen rechnen. An zweiter Stelle könnte die rechtsgerichtete FPÖ unter Hans-Christian Strache landen, die ihren Stimmenanteil weiter ausgebaut hat und mit 27 Prozent sieben Prozentpunkte über dem letzten Wahlergebnis liegt. Dass SPÖ-Kanzler Christian Kern, der erst 2016 den zunehmend farb- und glücklosen Werner Faymann ersetzte, nur 22 Prozent erwarten darf, hat weniger mit ihm zu tun als mit einer beispiellosen Schmutzkampagne, die angeblich ohne sein Wissen gegen Kurz inszeniert wurde.

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel