• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 

Deutschland ist zu Recht stolz auf seine duale Berufsausbildung. Der zweigleisige Weg über Praxis in Betrieben und Unternehmen sowie theoretisches Wissen in den Berufsschulen besitzt tatsächlich große Vorteile. Andere Länder beneiden uns. Doch die Flecken auf dem Hochglanzschild sollte niemand übersehen. Ein Blick in den aktuellen Ausbildungsreport des DGB kann ernüchternd wirken: Nicht in jedem Betrieb funktioniert Ausbildung reibungslos; mancher Azubi fühlt sich ausgebeutet, andere relativ allein gelassen ohne roten Faden während der Ausbildungszeit. Zu den Schattenseiten gehören auch Niedersachsens Berufsschulen mit fehlenden Lehrkräften, Unterrichtsausfall und mangelhafter Vorbereitung auf theoretische Prüfungen.

Es scheint an der Zeit, sich an einen Tisch zu setzen – auch mit Politikern. Ob es direkt eine neuer „Pakt“ sein muss, ist dabei nicht wichtig. Doch gründliche Renovierungsarbeiten am Erfolgsmodell sind dringend nötig.


Den Autor erreichen Sie unter 
Gunars Reichenbachs
Chefkorrespondent
Redaktion Hannover
Tel:
0511/1612315

Weitere Nachrichten:

DGB

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.