• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Chance nutzen

06.09.2018

Das Vorhaben klingt vielversprechend: Bis zum Jahr 2025 sollen alle Haushalte in Niedersachsen mit gigabitfähigen Internetanschlüssen versorgt und das Mobilfunknetz gestärkt werden. Daher haben das Land Niedersachsen und der Mobilfunkanbieter Vodafone nun eine Partnerschaft vereinbart, geplant sind Investitionen von etwa 180 Millionen Euro. Das ist ein Anfang, wird aber bei Weitem noch nicht ausreichen. Gespräche mit anderen Netzbetreibern sollen folgen.

Für Verbraucher ist das – allen Querelen zwischen einzelnen Netzbetreibern zum Trotz – erstmal eine gute Nachricht. Zahlreiche Funklöcher und schlechter Breitbandausbau plagen viele Nutzer seit Jahren, eine Besserung wurde oftmals versprochen, aber gefühlt hat sich kaum etwas getan. Die Partnerschaft macht nun Hoffnung, dass sich die Situation endlich bessert – nicht nur zur Freude privater Nutzer, sondern auch der Unternehmen in Regionen, in denen noch kein Breitband zur Verfügung steht oder gänzlich auf Mobilfunk verzichtet werden muss.

Zu hoffen bleibt, dass die Partnerschaft nicht als Affront, sondern als Chance verstanden wird, die Infrastruktur nachhaltig zu prägen, und sich die Netzbetreiber, die bisher noch nicht berücksichtigt wurden, bei den geplanten Gesprächen so mit einbringen, dass sie ebenfalls einen Beitrag zum flächendeckenden Ausbau leisten können. Leider haben einige Beispiele aus der jüngsten Vergangenheit gezeigt, dass eigene Interessen scheinbar über dem Gemeinwohl stehen. Da wird lieber geklagt und verzögert, statt sich zu arrangieren.

Schlussendlich sollte nämlich im Sinne der Verbraucher gehandelt werden – eine bessere Eigenwerbung kann es eigentlich kaum geben.


Die Autorin erreichen Sie unter 
Sabrina Wendt
Redakteurin
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2042

Weitere Nachrichten:

Vodafone

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.