• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Das wurde Zeit

01.09.2018

Das Votum ist eindeutig – auch wenn zum Großteil von Deutschen abgestimmt wurde. Die ungeliebte Zeitumstellung in der EU um eine Stunde soll weg. Und das ist auch gut so. Sinn und Zweck dieser Stundenschieberei zweimal im Jahr erschließt sich vielen Menschen längst nicht mehr.

Und wenn es nach der Mehrheit der Befragten geht, dann sollte Sommerzeit gelten – das ganze Jahr über. Die Nachteile der regelmäßigen Zeitumstellung sind dagegen offensichtlich. Das fängt mit kleinen Missgeschicken an, weil einige Menschen nicht an die Umstellung denken oder den Zeiger in die falsche Richtung drehen. Schwerer wiegt, dass laut einer DAK-Umfrage 27 Prozent schon gesundheitliche Beschwerden wegen der Umstellung hatten. Deshalb: Schluss mit der Zeitumstellung! Wenn endlich einmal ein EU-Thema Millionen Menschen beschäftigt, sollte die Europäische Union zeigen: Wir haben verstanden. Und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat geliefert.

Die Politik hat die Emotionen lange unterschätzt. Die Entscheidung für eine Sommerzeit wurde stets durch den pragmatischen Nutzen bestimmt, den man sich von ihr versprach. Energieeinsparungen, politische Einigkeit, nicht nur zwischen Bundesrepublik und DDR, sondern in ganz Europa. Die emotionalen und körperlichen Belastungen, die die Zeitumstellung zweifellos mit sich bringt, glaubte man der Bevölkerung zumuten zu können.

Vielleicht offenbart die enorme Ablehnung bei der EU-Umfrage also auch ein Unbehagen der Menschen gegenüber den allumfassenden Zeitzwängen. Einen kleinen Akt der Rebellion gegen den gnadenlosen Takt des Sekundenzeigers, der es nie erlaubt, sich auszuruhen oder zufriedenzugeben. Ein kleines Aufbegehren gegen das Bewusstsein, bloßes Anhängsel eines menschengemachten Schicksals zu sein. Somit könnte die Entscheidung letztendlich ein Schuss auf die inzwischen digitalisierte Uhr sein – verbunden mit einer Ahnung davon, dass die Zeit nicht den Menschen beherrschen müsste.

Bis 2020 werden wir uns noch gedulden müssen, bis die Zeitumstellung endlich Geschichte ist. Aber dann beginnt eine neue Zeitrechnung.


Den Autor erreichen Sie unter 
Norbert Wahn
Redakteur
Politikredaktion
Tel:
0441 9988 2097

Weitere Nachrichten:

EU | DAK

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.