• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Erinnern

08.05.2015

Das Vergessenwollen verlängert das Exil. Und das Geheimnis der Erlösung heißt Erinnerung. Eine jüdische Weisheit, mit der man jenen antworten sollte, die nicht länger erinnert werden wollen.

Glaubt man den Meinungsforschern, dann wünschen sich fast zwei Drittel der Deutschen einen Schlussstrich, wollen nichts mehr hören von Krieg, von Hitler, der Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten, vom Holocaust, von Millionen getöteter Juden und deutscher Schuld. Sie wollen vergessen, verdrängen, ja umdeuten, die Geschichte umschreiben.

70 Jahre danach würden nicht wenige die dunkle Vergangenheit und die Verantwortung gern abstreifen wie eine alte Haut. Da ist es hohe Zeit, dass die politisch Verantwortlichen, dass die Opfer und Zeitzeugen, Historiker, Lehrer und Eltern eindringlich daran erinnern und gegen das Vergessen ankämpfen. Einen Schlussstrich kann und darf es nicht geben.

Der 8. Mai 1945, der Tag der Befreiung, wie es der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker den Deutschen erklärt hat, gehört nicht ins Archiv. Die Verführung und der Weg in die Katastrophe, die Gewaltherrschaft, die Zerstörung und der Massenmord sowie die Befreiung vom menschenverachtenden System der Nazis – all das gilt es wachzuhalten und damit den Anfängen zu wehren.

Intoleranz, Fremdenhass und Gewalt sind mitnichten von gestern. Und nicht nur der Konflikt in der Ukraine zeigt, dass der Frieden in Europa zerbrechlich ist und die Kriegsgefahr nicht nur abstrakt ist. Der 8. Mai ist Anlass, um innezuhalten, zu gedenken, die historische Wahrheit zu betrachten und dem gefährlichen Wunsch nach Vergessen entgegenzuwirken.


Den Autor erreichen Sie unter 
Andreas Herholz Korrespondentenbüro Berlin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.