• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Gutes Zeichen

10.06.2013

Das erste offizielle Treffen mit dem chinesischen Staatschef Xi Jinping hätte für Barack Obama zu keinem ungünstigeren Zeitpunkt kommen können. Eigentlich wollte der US-Präsident seinem Gast in Sachen Cyberspionage so richtig die Leviten lesen, musste sich aber stattdessen Vorwürfe anhören, selbst in den Daten vieler Internetnutzer zu schnüffeln. Das schwächt in eklatanter Weise die Argumentationskraft.

Dennoch: Dass sich die beiden mächtigen Männer nur kurz nach der Machtübernahme Xi Jinpings in Peking zum stundenlangen Tête-à-Tête trafen, ist ein gutes Zeichen. Die beiden größten Wirtschaftsnationen der Welt sind offenbar gewillt, vernünftig zu kooperieren. Ob Klimawandel, internationale Konflikte (Nordkorea, Iran, Syrien), wirtschaftliche Entwicklung – all das wird man nur gemeinsam lösen beziehungsweise voranbringen können.

Wer nun einwirft, das Treffen habe kaum konkrete Ergebnisse zustande gebracht, hat Recht. Doch darum ging es nicht. Denn auch in der Politik muss das Zwischenmenschliche stimmen. Und genau daran haben Obama und Xi Jinping gearbeitet.


Den Autor erreichen Sie unter 
Hermann Gröblinghoff Newsdeskmanager / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2093
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.