• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 

Noch einmal ein kräftiges Plus für die 21 Millionen Rentner, und erstmals seit drei Jahren leicht sinkende Beiträge für die Einzahler. Erfreuliche Ankündigungen kommen von der Rentenversicherung, doch ist das nicht mehr als eine Momentaufnahme. Die in Aussicht gestellte Rentenerhöhung von drei Prozent kann die Jamaika-Sondierer jedenfalls nicht in Sicherheit wiegen, bei der Rente sei alles in Ordnung. Das Gegenteil ist der Fall. Derzeit zahlen die Babyboomer-Jahrgänge noch kräftig ein. Sobald sie selbst zu Rentenbeziehern werden, wird sich das Blatt wenden.

Schon in fünf Jahren werden die Beiträge steigen und wenig später das Rentenniveau sinken – wenn die Politik nicht gegensteuert. Die Jamaikaner haben sich die soziale Gerechtigkeit auf die Fahnen geschrieben. Zielgenaue Maßnahmen gegen Altersarmut sind dafür ebenso wichtig wie Weichenstellungen, um jüngere Menschen vor der Demografie-Falle zu schützen.


Den Autor erreichen Sie unter 
Tobias Schmidt
Korrespondentenbüro Berlin
Tel:
0441 9988 2018

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.