• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Kommentar: Nicht überzeugend

03.05.2019

Das neue Konzept für den Bürgerbrunch überzeugt. In den Vorjahren war zuviel Programm; Gespräche waren wegen der Lautstärke leider nur eingeschränkt möglich, schade! Zudem haben die Kosten für die Bühne den Reinerlös geschmälert.

Die Wahl des neuen Standorts wirft aber Fragen auf. Der Rasen darf nicht betreten werden. Deshalb stehen die Tische auf dem geschotterten Platz und auf den Wegen – sie reihen sich dort wie Finger auf. Ist das kommunikativ?

Problematisch ist vor allem die Grenze der Teilnehmerzahl. Sollen nicht möglichst viele mitmachen? In den vergangenen Jahren kamen stets mehr als 650 Bürger.

Mit kritischen Anwohnern haben Veranstalter es überall in der Innenstadt zu tun. Deshalb sollte der Protest der BI Dobbenviertel nicht den Ausschlag geben. Aber beim Bürgerbrunch muss der Cäcilienplatz seine Tauglichkeit tatsächlich erst noch erweisen.

Christoph Kiefer über den Umzug des Bürgerbrunchs auf den Cäcilienplatz.


Den Autor erreichen Sie unter 
Christoph Kiefer Chefreporter / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2020
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.