• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Partner sein

30.07.2019

Ja, die Krankenkasse handelt in diesem Fall rechtmäßig. Menschlich aber und moralisch nachvollziehbar handelt sie nicht. Die DAK bestreitet überhaupt nicht, dass die Fahrten eine Krankenkassenleistung sind. Nur der Zeitpunkt der Einreichung ist zu spät. Lässt die Rechtsprechung hier tatsächlich – wie die Kasse argumentiert – keinen Spielraum? Ein Patient mit der Diagnose Krebs hat sicherlich ganz andere Sorgen, als sich auf jedem Formular zuallererst das Kleingedruckte durchzulesen. Gerade bei ernsten Erkrankungen sollte die Krankenkasse ein verlässlicher Partner an der Seite des Versicherten sein. Dazu gehören Serviceorientierung, Kulanz und Augenmaß. Das lässt die Kasse in diesem Fall absolut vermissen.

Anke Brockmeyer
Wardenburg
Redaktion Wardenburg
Tel:
04407 9988 2730
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel