• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Noch nicht am Ziel

12.03.2019

Angela Merkel hat nie einen Hehl daraus gemacht. Die Kanzlerin möchte nicht eines Tages vom Hof gejagt werden, sondern selbst über eine geordneten Abgang entscheiden. Ein vorzeitiger Bruch der Großen Koalition wäre alles andere als das perfekte Finale, das sich die Regierungschefin so sehr wünscht. Der Rückzug vom Parteivorsitz ist Merkel gerade noch überraschend souverän gelungen. Und seitdem wirkt die Regierungschefin erleichtert, geradezu gelöst, wie von einer Last befreit. Der zweite Schritt in Richtung Abschied und Ruhestand – der ungleich schwerere – steht ihr allerdings erst noch bevor.

Zu Merkels Ausstiegsplan gehört es auch, geordnete Verhältnisse zu hinterlassen, ihre Wunschkandidatin AKK als Nachfolgerin im Kanzleramt zu installieren. Wäre da nur nicht die Koalitionspartnerin SPD. Die Genossen denken gar nicht daran, eine nahtlose Übergabe von Merkel an Annegret Kramp-Karrenbauer zu ermöglichen. Schließlich würde dies AKK einen Amtsbonus verschaffen, der im Bundestagswahlkampf ein unschätzbarer Vorteil wäre. Und auch in der Union gibt es noch Widerstände. Noch ist die Kanzlerin nicht am Ziel.


Den Autor erreichen Sie unter 
Andreas Herholz Korrespondentenbüro Berlin
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2018
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.