• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Nützen soll es

19.01.2015

So manches Argument in der Politik erschließt sich nicht. Das gilt auch für die Ablehnung eines Einwanderungsgesetzes, die in der CDU weit verbreitet ist. Dabei hat sich doch selbst in der Kanzlerin-Partei die Meinung durchgesetzt, Deutschland sei ein Einwanderungsland. Wenn das so ist, dann sollte sich diese Einwanderung aber bitte auch geregelt vollziehen.

Zum einen nähme eine klare Gesetzesgrundlage denjenigen den Wind aus den Segeln, die sich gegen jede Einwanderung sperren. Zum anderen kann diese mit klaren Regeln so gesteuert werden, dass sie Deutschland am meisten nützt. In dieser Hinsicht ist dem ehemaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, zuzustimmen, der Einwanderung nach „rationalen Kriterien“ steuern will. Im Übrigen aber gilt: Wer gute Leute aus aller Welt anziehen will, der muss auch etwas bieten. Dazu gehört zum Beispiel weniger Staat und mehr wirtschaftliche Freiheit. Viele Hochqualifizierte meiden nämlich Deutschland – weil sie sich im Gegensatz zu anderen Staaten des Westens hier gegängelt fühlen.


Den Autor erreichen Sie unter 
Dr. Alexander Will Leiter Newsdesk / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2092
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.