• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Nur Pflicht hilft

26.03.2019

Die wirksamste präventive Maßnahme ist die Schutzimpfung gegen Masern: Unmissverständlich weist das Robert-Koch-Institut darauf hin, wie Menschen sich am besten vor Masern schützen können – durch eine Impfung nämlich.
Und dennoch sinkt die Impfquote, setzen immer noch viel zu viele Menschen ihre eigene Gesundheit und im schlimmsten Fall sogar das Leben anderer fahrlässig aufs Spiel. Denn von der Impfung profitiert nicht nur der Geimpfte selbst, sondern jeder in der Gesellschaft. Wenn sehr viele Menschen geimpft sind, schützt das auch andere, die nicht geimpft werden können. Dazu gehören beispielsweise Menschen mit Immundefekten und Schwangere.

Nun ist die gesundheitliche Selbstbestimmung ohne Zweifel ein hohes Gut. Doch dass das Prinzip der Freiwilligkeit bei der Impfung gegen Masern nicht ausreichend greift, hat die Vergangenheit gezeigt – trotz einer verpflichtenden Impfberatung für Eltern, die ihre Kinder in Kitas schicken wollen.

Durch das Internet geistern Impf-Mythen, die viele Menschen verunsichern. Radikale Impf-Gegner verbreiten Halb- und Unwahrheiten, um weitere Anhänger für ihre Anti-Impf-Ideologien zu gewinnen. Doch wer sich beziehungsweise seine Kinder nicht impfen lässt, handeln schlicht verantwortungslos.

Ein Blick über den Tellerrand zeigt, dass Italien Eltern mit Bußgeldern droht, wenn sie ihre Kinder nicht gegen zwölf Krankheiten impfen lassen. Eine weniger, also elf Impfungen, müssen Kleinkinder unter zwei Jahren in Frankreich erhalten haben, damit sie in eine öffentliche Einrichtung aufgenommen werden – etwa in den Kindergarten.

Die beiden Länder reagieren damit auf zu niedrige Impfraten und wiederkehrende Masern-Ausbrüche. Auch Deutschland sollte handeln und seine Bürger zur Masern-Impfung verpflichten – anders geht es offenbar nicht.


@ Den Autor erreichen Sie unter 
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Lars Laue Korrespondent / Redaktion Hannover
Rufen Sie mich an:
0511/1612315
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.