• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Richtige Richtung

07.11.2018

Ob die Höherstufung zahlreicher Bahnprojekte in der Planung wirklich der von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer angekündigte „Riesenschritt“ ist, um die Attraktivität der Bahn zu erhöhen, sei einmal dahingestellt. Richtig ist zumindest, dass es ein Schritt in die richtige Richtung ist. Die Bahn wird im Konkurrenzkampf mit Auto, Fernbus und Lastwagen nur dann punkten können, wenn sie ihr vermutlich größtes Problem in den Griff bekommt – die viel zu hohe Zahl verspäteter Züge. Massive Investitionen in das Schienennetz – in neue Gleise, eine bessere Trassierung und eine weitere Elektrifizierung – sind hierbei unerlässlich.

Etwas seltsam mutet indes die Streckenauswahl an. Von den 22 großen Neu- und Ausbauvorhaben, die jetzt als vordringlich eingestuft wurden, liegt allein ein Drittel ganz oder teilweise in Bayern. Zum Vergleich: Im bevölkerungsreichen Nordrhein-Westfalen sind es ebenso wie im großen Flächenland Niedersachsen jeweils gerade einmal zwei. Vielleicht ist es ja nur Zufall – natürlich genauso wie die Tatsache, dass seit 2001 in kein anderes Bundesland mehr Bundesgeld zum Bau von Autobahnen und Bundesstraßen geflossen ist wie in den Freistaat. Vielleicht mag es aber auch daran liegen, dass die CSU seit 2009 stets den Bundesverkehrsminister stellt.


Den Autor erreichen Sie unter 
Jörg Schürmeyer
Redakteur
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2041

Weitere Nachrichten:

CSU

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.