• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Ruf in Gefahr

01.12.2018

Der Hauptstadtflughafen in Berlin wird nicht fertig, bei der Bundeswehr sind Panzer und Hubschrauber en masse nicht einsatzbereit, ein Regierungsflieger mit Deutschlands Spitzenrepräsentanten an Bord muss umkehren, weil die Maschine eine Panne hat.

Natürlich kann das alles passieren, niemand ist vor technischen Ausfällen gefeit. Doch zwei Dinge müssen uns dennoch Sorgenfalten ins Gesicht treiben: Es ist die Häufigkeit von Pleiten, Pech und Pannen. Und vor allem trifft es genau die Bereiche, die das Zeug haben, den Ruf Deutschlands als Technik- und Industriestandort der Spitzenklasse arg zu ramponieren.

Made in Germany galt lange als Qualitätsmerkmal. Kunden konnten sich darauf verlassen, dass sie beim Kauf eines Produktes aus Deutschland echte Spitzenklasse erworben haben. Der Weg zu diesem positiven Image war lang und hart. Das Ganze darf nicht durch einzelne negative Vorkommnisse gefährdet werden.


Den Autor erreichen Sie unter 
Hermann Gröblinghoff Newsdeskmanager / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2093
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.