• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Schludrig

21.01.2019

Man stelle sich vor, ein Politiker oder Jungwissenschaftler hätte das gemacht – ein Zitat saftig verfälscht, Fakten tüchtig verdreht und dabei auch noch den Begriff Auschwitz verwendet. Der Politiker wäre fallen gelassen worden wie eine heiße Kartoffel. Die Exempel Annette Schavan oder Karl-Theodor zu Guttenberg zeigen, wie zügig so was gehen kann. Und der Jungwissenschaftler könnte seine Karriere an einer Universität vergessen.

Dr. Reinhard Tschapke
Redaktionsleitung
Kulturredaktion
Tel:
0441 9988 2060
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Jetzt weiterlesen:

nur 1,- € im 1. Monat

danach 7,90 € & mtl. kündbar

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne!
Rufen Sie uns an unter 0441 - 9988 3333, schreiben Sie uns eine E-Mail an leserservice@NWZmedien.de oder schauen Sie in unsere Hilfe.

Weitere exklusive Plus-Artikel