• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Siegesrausch

07.07.2014

Die ukrainische Führung spricht weiter von einem „Kampf gegen Terroristen“. Doch es herrscht Bürgerkrieg mit inzwischen rund 500 Toten.

Der neue Präsident Petro Poroschenko feiert die Vertreibung der russischen Separatisten aus ihrer einstigen Hochburg Slawjansk populistisch als Sieg auf dem Schlachtfeld. Dass dieses Schlachtfeld mitten in seinem eigenen Land liegt, scheint er zu vergessen. Poroschenko war angetreten, um zwischen den verfeindeten prowestlichen und prorussischen Gruppen zu vermitteln. Nun zog er militärische Operationen den vereinbarten Verhandlungen vor.

Die prorussischen Separatisten haben den Bürgerkrieg angeheizt, haben rechtswidrig Macht ergriffen und Gewalt ausgeübt. Ihre Aggressivität gegenüber der ukrainischen Staatsmacht kann auch von Russland nur noch bedingt beeinflusst werden. Sie müssen ohne Zweifel zur Räson gebracht werden. Doch die Separatisten sind keine isolierte Terroristengruppe, sondern genießen weiter Rückhalt in großen Teilen der ostukrainischen Bevölkerung.

Insofern ist Poroschenkos Siegesrausch unangebracht. Er bekämpft nur die Symptome und nicht die Ursachen des Konflikts. Das Land bleibt tief gespalten. Dazu kommen jetzt neue Wunden durch Tod, wirtschaftliche Not und Flüchtlingsdramen. Der Sieg über Slawjansk mag für die lange hilflos erscheinende ukrainische Armee militärisch ein Erfolg sein. Ein Grund zum Jubeln ist er nicht.


Den Autor erreichen Sie unter 
Ulrich Schönborn stv. Chefredakteur / Chefredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2004
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.