• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

So geht es nicht

03.12.2018

Wie das Leben so spielt: Gerade noch hatte der Autor dieser Zeilen die Bahn gelobt – für ihren perfekten Service bei einer sturmbedingten Betriebsstörung. Man war letztlich per Taxi „gut angekommen“, mit nicht allzu viel Verspätung. Doch diese große Tat wird wohl in der Wahrnehmung eher zum Einzelfall zu verblassen. Immer wieder berichten Reisende von ihren zeit- und nervenraubenden Erlebnissen mit Störungen. Dabei wird immer wieder klar: Die Bahn – und auch ihre privaten Konkurrenten – müssen einen besseren Service im Störungsfall zur Daueraufgabe machen.

Vor allem aber müssen den vollmundigen Ankündigungen zum Aufmöbeln von Schienensträngen und Fuhrpark endlich mehr beherzte, nachhaltig wirksame Taten folgen. Konkret: Es muss investiert werden.

Immer neue Pannen werfen ein Schlaglicht auf den Zustand der Infrastruktur. Jüngstes Beispiel war am Wochenende ein Defekt in der Stromversorgung am Hauptbahnhof Hannover. Das ist ein zentraler Knoten. Stundenlang lief nichts, mit weiter Ausstrahlung in alle Richtungen, auch in den Nordwesten. Man kann sich die Folgen ausmalen.

Immer deutlicher wird: Wir haben eine bessere Bahn verdient – und die Bahn mehr Geld. 


Den Autor erreichen Sie unter 
Rüdiger zu Klampen
Redaktionsleitung
Wirtschaftsredaktion
Tel:
0441 9988 2040

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.