• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Zwei Eurofighter der Bundeswehr abgestürzt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 18 Minuten.

In Mecklenburg-Vorpommern
Zwei Eurofighter der Bundeswehr abgestürzt

NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Symbolpolitik

12.06.2019

Aldi sagt Plastik den Kampf an – und das ist gut so. Wer Nachrichten von verendeten Möwen, Fischen und Walen liest, die an Plastikmüll erstickt sind, kann nicht weitermachen, wie bisher. Und dabei ist es unerheblich, ob der Großteil des Plastiks in den Weltmeeren aus Europa oder Südostasien stammt. Ein Anfang muss gemacht werden, und da sind alle gefragt.

Doch hilft ein „symbolischer Preis“ von einem Cent – den das Unternehmen genauso betitelt: als Symbolik – wirklich weiter? Ob auf dem Beleg an der Kasse 34,12 Euro oder 34,13 Euro steht, dürfte niemanden jucken. Die größtenteils wiederverwertbaren großen Tragetaschen kosten im Laden zwischen 45 Cent bis 1,99 Euro. Man muss kein Ökonom sein, um festzustellen, dass sich der Griff zur einen Cent teuren Plastiktüte noch lange lohnen wird.

Politiker werden häufig für Gesetze, die sie als großen Wurf präsentieren, gescholten: Dies sei Symbolpolitik. Aldi bemüht sich gar nicht erst, seinen Schritt umzuetikettieren und spricht von einem „symbolischen Preis“. Ein Problem ernst zu nehmen, sieht anders aus. Es bleibt zu hoffen, dass der Discounter der Symbolik auch handfeste Maßnahmen gegenüberstellt: Immerhin hat er bereits angekündigt, waschbare Netze als Alternative anbieten zu wollen. Sollten die aber teurer sein als der symbolische Cent, werden Kunden weiterhin meist zum Plastik greifen.


@ Den Autor erreichen Sie unter 
Christian Schwarz Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2160
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.