• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 

Muss das sein? Sind gerade mal 40 Jahre alte Brücken wie die auf der A 29 über die Hunte schon wirklich abbruchreif? Der Augenschein legt das nicht nahe. Und auch bei den Fachleuten geht der Daumen nicht nach unten wegen Rost oder Zementfraß. Es sind Tragfähigkeitsberechnungen, die das Todesurteil begründen.

Auch wenn eine Brücke auf den ersten Blick gar nicht schlecht aussieht: Es gibt gute Gründe, auf die Statiker zu hören. Wer will die Verantwortung übernehmen, sollte irgendwann und irgendwo mal ein Bauwerk zusammenbrechen – auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist?

Wichtiger ist es, die Ursachen für die Milliarden-Investitionen in Autobahnbrücken in den Blick zu nehmen. Sind Schwertransporter – Sondertransporter bringen schon mal 300 Tonnen auf die Straße – Hauptursache fürs Brückensterben? Dann wäre es nötig, die bundesweiten Kosten für Instandhaltung mal genauer zu beziffern. Denn warum die Allgemeinheit dafür zahlen soll, erschließt sich nicht.


Den Autor erreichen Sie unter 
Christoph Kiefer
Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2101

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.