• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Tonnage ahoi!

05.03.2019

Bei den niedersächsischen Seehäfen läuft eine Erfolgsstory ab – auch wenn die jüngsten Jahreszahlen zum Umschlag 2018 etwas hinter dem Vorjahr zurückblieben. Dieser Dämpfer kam auf hohem Niveau, und er hatte auch teils sehr spezielle Gründe, wie den vorübergehenden Stillstand von Raffinerie-Kapazität, was weniger Öl-Import nach sich zog. Im Großen und Ganzen aber laufen seit Jahren sehr interessante, auch zukunftsträchtige Entwicklungen ab. Dazu gehört der Containerumschlag in Wilhelmshaven, der zurzeit einen Rekord nach dem anderen abliefert. Es hat einige Jahre Wartezeit gedauert, aber jetzt kommt der Jade-Weser-Port in Gang. Das zeigen auch die zunehmenden Investitionen direkt am Hafen, etwa von Nordfrost oder VW.

Wichtig ist, dass die Anbindungen der Häfen, die in Summe ein beeindruckendes Spektrum von Fähigkeiten aufweisen, ständig verbessert werden. Entscheidend für den Erfolg der maritimen Standorte ist nämlich, dass die Ware zügig an- und abtransportiert werden kann.


Den Autor erreichen Sie unter 
Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2040
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.