• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Politik Kommentare & Meinungen Meinung

Versagen

12.01.2019

Bei 14 Flugzeugen kann man von einer kleinen Fluggesellschaft sprechen. Aber die Flugbereitschaft der Bundeswehr ist keine Fluggesellschaft, sondern eine Einrichtung, die die Luftbeweglichkeit der Bundesregierung sicherstellen soll, um mal einen militärischen Begriff zu verwenden. Leider versagen Regierungsmaschinen ein ums andere Mal, sei es auf der Reise der Kanzlerin auf dem Weg zum G-20-Gipfel in Buenos Aires oder wie kurz darauf Entwicklungsminister Gerd Müller im afrikanischen Malawi. Und selbst die Lieferung eines Ersatzteils innerhalb von drei Tagen war der Bundeswehr nicht möglich. Hand aufs Herz, wenn es einer afrikanischen Airline passiert wäre – wir hätten verständig geschmunzelt. Ja, die Afrikaner! Aber es betrifft leider die Flugbereitschaft eines G-7-Staates.

Dass es zu Ausfällen kommt, gehört zur Luftfahrt mit ihrem hohen Sicherheitsanspruch dazu. Dass es ausgerechnet bei den regierungsamtlichen Maschinen in dichter Schlagzahl zu Schäden kommt, darf nicht hingenommen werden. Die Sache gehört, wie so vieles in ihrem Haus, in die Verantwortung der Verteidigungsministerin. Und sie gehört auf den Prüfstand. Wann handelt sie endlich angesichts des Komplettversagens?


Den Autor erreichen Sie unter 
Hans Begerow
Leitung
Politik/Region
Tel:
0441 9988 2091

Weitere Nachrichten:

Bundeswehr | Bundesregierung | G20-Gipfel

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.