• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 

Schön zu lesen, dass in niedersächsischen Kindertagesstätten mehr Erzieherinnen und Erzieher tätig sind und der Betreuungsschlüssel sich verbessert hat. Der Blick auf die Rangliste verdrängt aber zwei wichtige Punkte. Zum einen ist die Befreiung von Kita-Gebühren für die Eltern der Kindergarten-Kinder eine gute Nachricht, für jeden Bürgermeister, Kämmerer und alle Ratsmitglieder bedeutet sie Sorgenfalten. Die Kommunen müssen für den Ausbau von Kita- und Krippenplätzen sorgen und in Vorleistung treten. Und mancher Verantwortliche bangt, ob das Land die Gegenfinanzierung zu 100 Prozent übernimmt. Zweifel bleiben.

Zum anderen ist da das Thema Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher. Ihre Ausbildung dauert viele Jahre, im Verhältnis zu den Verdienstmöglichkeiten zu lange. Außerdem gibt es während der Ausbildung keine Vergütung, stattdessen müssen sie für die Fachschulausbildung an privaten Einrichtungen selbst zahlen. In Zeiten des Fachkräftemangels teure Relikte aus vergangenen Zeiten.


Den Autor erreichen Sie unter 
Hans Begerow
Leitung
Politik/Region
Tel:
0441 9988 2091

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.