• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Gartenzeit Kräuter

Kräutergarten: Das große ABC der Kräuter

29.05.2020

Kräuter gibt es viele – von Bärlauch bis Zitronenmelisse. Auch viele Exoten wachsen bei uns im Garten oder auf dem Balkon problemlos. Hier eine kleine Auswahl von vielseitig einsetzbaren und pflegeleichten Kräutern.

Basilikum

Aromatisch die ideale Ergänzung zu Fleisch- und Nudelgerichten, Salaten und Tomaten. Werden nur die obersten Triebe entfernt, wachsen an einem hellen und warmen Platz ständig neue nach. Ist kälteempfindlich, Staunässe und zu wenig Wasser vermeiden.

Dill

Sehr aromatisch wird es gerne mit Gurken oder bei Fischgerichten verwendet. Die gelben Blüten und Samen kommen beim Einlegen von Gurken zum Einsatz. Die Nachbarschaft zur Gurke gefällt Dill im Garten auch gut.

Majoran

Liebt trockene, lockere Böden, Staunässe und die kalte Jahreszeit (am hellen, kühlen Ort überwintern) verträgt er nicht. Majoran wird frisch verwendet, ist auch getrocknet noch sehr aromatisch.

Oregano

Das auch als Wilder Majoran bekannte winterharte Gewürz darf bei keinem italienischen Gericht fehlen – von Bruschetta bis Pizza.

Gegen starken Frost geschützt überwintert er auch draußen, ein kühles und helles Plätzchen im Haus ist allerdings deutlich sicherer. Frische Triebe und Blätter sind bis in den Herbst hinein zu ernten.

Petersilie

In der Küche ein echtes Universaltalent zur Verfeinerung von Gemüse und Quark, für Eierspeisen, Salate, Kartoffeln, Suppen und Saucen.

Werden nur die oberen Blätter geerntet, steht immer genügend Nachschub bereit. Klare Regel: frisch gepflückt ist der Geschmack am intensivsten. Petersilie sät sich im Kräuterbeet selbst aus, ist nicht besonders pflegebedürftig.

Rosmarin

Mehrjährig und immergrün, gegen harten Frost muss er geschützt werden. Oder man holt ihn in den hellen Wintergarten (eher kühler Ort).

Wunderbar in herzhaften Fleisch-Speisen, zu Tomatengerichten und Ofenkartoffeln. Frische Zweige geben ihren Geschmack beim Kochen an die Sauce perfekt ab. Vor dem Servieren werden die dann einfach entfernt.

Salbei

Dient als Heilpflanze und zum Würzen von Kräuterquarks, Fisch- und Fleischgerichten oder herzhaften Saucen.

Liebt es sonnig und hell, zu viel Nässe nicht. Über den Winter kommt er abgedeckt im Beet oder an einem geschützten Platz im gut verpackten Kübel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Thymian

Wie Rosmarin stammt er ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, kann als mehrjährige Pflanze bei uns überwintern. Bis in den Herbst hinein bringen die frischen Blätter und Triebe einen ganz besonderen Geschmack in unser Essen – später auch getrocknet. Staunässe mag er nicht, der Boden sollte durchlässig sein, viel Arbeit ist hier nicht vonnöten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.