Berlin (dpa) - Der Verwaltungsrat des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) hat sich in der Krise um die abgelöste Intendantin Patricia Schlesinger für die Berufung eines Interims-Intendanten ausgesprochen. Das sagte die Vorsitzende des Kontrollgremiums, Dorette König, am Montag in Berlin. Aktuell führt der nach RBB-Angaben derzeit krankgeschriebene Verwaltungsdirektor Hagen Brandstäter die Geschäfte, der wegen der Aufarbeitung der Krise um Vorwürfe der Vetternwirtschaft gegen Schlesinger ebenfalls in der Kritik steht.

© dpa-infocom, dpa:220822-99-479333/1