• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Weitere Corona-Fälle bei Gegner Jahn Regensburg
Werder Bremens Pokalspiel droht Absage

NWZonline.de Nachrichten Kultur

Kuriose Sammlung: 160 Jahre alter Obstsalat im Landesmuseum Oldenburg

13.07.2016

Oldenburg Bis zum 30. September gibt das Landesmuseum Natur und Mensch in Oldenburg in seinem Foyer einen Einblick in eine historisch wertvolle wie kuriose Sammlung: Rund 240 naturgetreue Äpfel, Birnen und Pflaumen aus der Porzellan- und Steingutmanufaktur Arnoldi in Thüringen befinden sich seit 160 Jahren in der Obhut des Museums. Es ist damit eine der größten Sammlungen dieser Art in Deutschland. Anlässlich des Jahrestages der ersten Lieferungen der Modellfrüchte 1856 sind einige der empfindlichen Objekte vorübergehend ausgestellt.

Der Apfel ist das liebste Obst der Deutschen. Elstar, Braeburn und Gala sind fast allen bekannt. Doch wer kennt Sorten wie den Boiken­apfel oder den Schönen von Nordhausen? Im Handel ist von einer ursprünglich großen Sortenvielfalt nur wenig zu merken.

Im 19. Jahrhundert versuchten Obstsortenkundler (Pomologen) die Kenntnis für Apfel-, Birnen- oder Steinobstsorten durch regelmäßige Publikationen vermehrt in die Öffentlichkeit zu tragen. Bald wurden auch naturgetreue Modelle aus Porzellan, Pappmaché oder Wachs hergestellt, wie zum Beispiel das in Serie gefertigte „Obstcabinet“ von Arnoldi. Die Früchte wurden im Auftrag des Thüringer Gartenbauvereins gefertigt und in alle Welt verschickt.

Für die Biologin Maria Will, die die Modelle in Oldenburg wieder aufgespürt hat, sind sie auch kleine Kunstwerke: „Diese Früchte sind detailverliebt und haben auch einen enormen ästhetischen Wert.“

Mehr Infos auf der Seite des Landesmuseums für Natur und Mensch


Informationen unter:   www.naturundmensch.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.