Ahlhorn - Es gibt wieder einen Weihnachtsmarkt in Ahlhorn. Am zweiten Adventswochenende, 5. und 6. Dezember, lädt der Gewerbe- und Handelsverein Ahlhorn-Großenkneten-Huntlosen zusammen mit dem Bürgerverein zum Besuch ein. Nach der erfolgreichen Eigeninitiative von Sebastian und Frans van de Klok in 2014, einen Weihnachtsmarkt auf dem ehemaligen Markant-Parkplatz als Versuchsballon zu starten, soll nun im größeren Rahmen erneut ein Fest für alle Bürger im Ortskern steigen. „Es wäre schade, wenn wir den Weihnachtsmarkt nicht hätten stattfinden lassen. So etwas darf man nicht einfach sterben lassen“, erklärte Garlich Grotelüschen. Er zog die Fäden, knüpfte Kontakte und brachte unter dem GHV- und Bürgervereinsdach knapp 20 Aussteller zusammen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mitten im Ortskern wird der Ahlhorner Weihnachtsmarkt in einem eigens aufgebauten, großen Zelt und auf dem Vorplatz des ehemaligen Markant-Marktes für Unterhaltung und Abwechslung sorgen. Im Zelt ist an beiden Tagen von 14 bis 19 Uhr geöffnet, auf dem Außengelände von 14 bis 20 Uhr.

„Für die Kinder haben wir drei Stationen angedacht“, sagte Grotelüschen weiter. Zum einen wird ein großes Kinderkarussell vor Ort stehen. Zum anderen baut die Mastputen-Brüterei Ahlhorn eine große Strohburg auf, und am Sonnabend wird in der Kinderecke im Festzelt die Weihnachtsgeschichte als Film zu sehen sein. Am Sonntagnachmittag liest die Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen den Kindern die Weihnachtsgeschichte vor. Dabei gibt es auch Überraschungen.

Daneben warten die Ahlhorner Betriebe und Vereine mit verschiedenen Standangeboten auf. Bürgerverein und Schuhhaus Runge bieten Glühwein an. Am Stand von Geschenke Renken hat auch der GHV sein Domizil. Licht und Musik steuert Hubert Light & Sound bei, Bratwurst und Getränke Fa. Többen aus Höltinghausen, das Ehepaar Schröder aus Garrel Fischspezialitäten, die Nordmänner und Michael Wunder Erbsensuppe, Sonja Grotelüschen-Tschorr Bio-Kräuter-Tee und handwerkliche Produkte aus Bhutan für den „Förderverein für das unabhängige Königreich Bhutan“. Vom Bundeswehrsozialwerk werden Briefmarken angeboten und Drechsel- sowie Töpferarbeiten sind im Festzelt auch bei der Herstellung zu sehen.