Altenoythe - Nach dem gelungenen Auftakt der neuen Reihe findet am Freitag, 28. August, der zweite Gottesdienst des neuen Formats „Laboratorium Extrakt“ statt. Los geht es um 19.30 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche in Altenoythe.

„By the Rivers of Babylon“ – 1978 landete die deutsche Disco-Gruppe Boney M. mit diesem Song einen großen Hit. Bereits 1970 hatten die Melodians diesen Song herausgebracht, der auf den biblischen Psalm 137 zurückgeht. Das Lied greift die Situation der Israeliten auf, die nach der Vertreibung aus ihrer Heimat Jerusalem nach Babel deportiert worden waren. In den 1970er Jahren des letzten Jahrhunderts haben sich immer wieder Bands von biblischen Geschichten inspirieren lassen und ohne Scheu biblische Bilder in ihre Songs eingebaut. Biblische Geschichten erwiesen sich als tauglich, das Lebensgefühl und die Situation zu beschreiben.

„Daran hat sich auch heute nichts geändert“ findet Gabi Tepe. „In dem zweiten Gottesdienst Laboratorium Extrakt wollen wir uns mit einem Brief beschäftigen, den der Prophet Jeremia den Israeliten ins Exil nach Babel schickt.“

Annette Jahn beschreibt das Anliegen des Vorbereitungs-Teams: „Wir wollen der Frage nachgehen, wie die Israeliten diese Situation bewältigten und welche Erkenntnisse uns bei der Bewältigung unserer gegenwärtigen Krisenzeit helfen können.“

Der Gottesdienst wird musikalisch von Ruth Shaw an ihrer Violine begleitet, die vielen Friesoythern schon durch die Konzerte von „A Mano“ und „Zebu & The Gnus“ bekannt ist. Anmeldungen sind ab sofort über t 04496/9213230 möglich. Bitte geben Sie Ihren Namen, Vornamen und Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter an. Personen aus dem gleichen Haushalt können unter Angabe der Personalien mit gebucht werden.