Altenoythe - Es war ein imposantes Bild, das sich dem Kinderkönig Heiner Eihusen und seiner Königin Talea Stoff am Montagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein auf dem Kinderschützenfest des Schützenvereins Altenoythe bot: Mit fast 1000 Besuchern war das Festzelt voll. Schützen der vier Züge, die Damenschießgruppe, zahlreiche Gäste aus nah und fern sowie viele Kinder der Grundschule Hohefeld und der Gerbert-Schule waren gekommen. Für das Königshaus wird das ein unvergessenes Erlebnis bleiben.

„Wer weiß, vielleicht besteigt Heiner Eihusen vom vierten Zug auch noch einmal den Thron bei den Erwachsenen“, meinte der Vorsitzende des Festausschusses, Josef Hanneken, bei der feierlichen Proklamation.

Musikalisch vom Schützenverein Altenoythe umrahmt, bestieg das Königshaus den Thron. Hanneken war bei der Proklamation voll des Lobes. Sein Dank galt den vielen Mithelfern, die so ein tolles Kinderschützenfest erst ermöglicht hatten. Sein Gruß galt auch Pfarrer em. Leo Simon sowie dem amtierenden König Michael Hanneken-Deeken. Eigentlich ist er derjenige, der schon seit Jahren für das Kinderschützenfest verantwortlich ist. Doch als neuer Würdenträger hatte er dafür nun wahrlich keine Zeit.

Neben den Ehrenzeichen wurden auch Sachpreise verteilt. Kinderkönig Heiner Eihusen lud alle Kinder und Gäste zum Königsthron ein. Er bedankte sich bei der Siedlung, bei den Nachbarn und beim vierten Zug für die Unterstützung. Gekonnt legte er beim Ehrentanz eine flotte Sohle mit seiner Königin Talea Stoff auf den Zeltboden. Dann war es geschafft und das Königspaar konnte mit Gefolge auf dem Thron Platz nehmen.

Beim Schießen der Mädchen hatte sich Emily Timmermann den Titel als Scheibenkönigin gesichert.