Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Song-Contest Aus Stichworten wird Liebeserklärung

Nordenham - Lothar Schlesies war sofort Feuer und Flamme, als er erstmals von dem Nordenhamer Song-Contest hörte. „Ich rede schon seit Jahren darüber, dass unsere Stadt ein eigenes Lied braucht“, meint das Mitglied der Familienband Jasch. Er quengelte bei seinen Kollegen so lange, bis dann auch alle mit einer Teilnahme an dem Wettbewerb einverstanden waren.

Jasch: das sind neben Lothar Schlesies noch Margret Janssen, die beiden Töchter Lisa und Marie Schlesies-Janssen sowie die Familienfreunde Dennis Tosun und Dustin Böning. Seit 2009 musiziert das Sextett zusammen und spielt von Pop über Country bis hin zu Folk alles, was ihnen gefällt.

Ehrgeiziges Ziel

„Musiziert haben wir in unserer Familie schon immer“, sagt Lisa Schlesies-Janssen, „und dann hat Papa im Jahr 2009 gesagt: Jetzt machen wir eine Band.“ Mit einem ehrgeizigen Ziel. Papa Lothar hatte gleich bei der Gründung einen Termin für einen Auftritt in der Jahnhalle ausgemacht. 2010 stand die Combo erstmals auf der Bühne. Die Show hatte ein besonderes Motto: Wie wird aus einer Familie eine Band?

Nun also die Teilnahme am Nordenhamer Song-Contest. „Meine Schwester Marie und ich haben uns erst ein paar Stichworte aufgeschrieben“, sagt Lisa Schlesies-Janssen, „aber das war eher eine Aufzählung von Dingen, die es in Nordenham gibt. Das haben wir dann irgendwann über den Haufen geworfen, weil uns das Herz im Text fehlte. Wir wollten mehr Lebensfreude rüberbringen.“

Dass letztlich eine Hommage an die Stadt Nordenham heraussprang, ist keine Überraschung. „Es gefällt uns allen sehr gut hier“, sagt Lisa Schlesies-Janssen. Und Papa Lothar präzisiert: „Wir haben hier in Nordenham keine Verkehrsstaus, keinen Smog und es ist alles nicht so anonym wie in einer Großstadt. Wenn ich etwas erleben möchte, was es in Nordenham nicht gibt, dann fahre ich einfach los. Wir haben hier viele schöne Ausflugsziele in der Umgebung.“ Außerdem sei es ja bezeichnend, dass viele Mitmenschen beispielsweise aus Nordrhein-Westfalen hier an der Küste ihren Urlaub verbringen.

Den Wettbewerb würde die Familienband natürlich gerne gewinnen. „Wir finden unser Lied sehr schön, aber wenn wir nicht gewinnen, ist das auch okay“, sagt Margret Janssen. Vielmehr freuen sich die sechs Musiker darüber, dass insgesamt 13 Liedvorschläge eingegangen sind. „Das zeigt, dass sich viele Nordenhamer auch wirklich Gedanken über ihre Stadt gemacht haben“, sagt Lisa Schlesies-Janssen.

Freundschaftlich

Dass die Siegchancen durch die hohe Anzahl an Mitbewerbern etwas geringer sind, stört die Bandmitglieder von Jasch überhaupt nicht. Im Gegenteil: „Wir kennen ja die meisten anderen Musiker und wir verstehen uns auch gut untereinander. Das ist eher eine freundschaftliche Konkurrenz“, sagt Lothar Schlesies. Besonders freuen sich die sechs Musiker auf die Präsentation aller 13 Beiträge auf einer Bühne auf dem Marktplatz am Sonnabend, 13. September. Die Schlussworte gehören Lisa Schlesies-Janssen, die sagt: „Ich liebe Nordenham.“

 Die Wahl des Nordenham-Songs läuft bis zum 11. September im Internet unter www.nordenham.net und per Stimmkarten, die es in der NMT-Geschäftsstelle am Marktplatz gibt.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Neues vom Festival-Line-up Hyper, Hyper – Scooter kommt zum Tabularaaza nach Oldenburg

Patrick Buck Oldenburg

Sparkasse in Oldenburg Warum die LzO rund 22.000 Kunden kündigt

Svenja Fleig Im Nordwesten

Hausbesetzung in Oldenburg Polizei trägt Aktivisten aus dem Gebäude

Wolfgang Alexander Meyer Oldenburg

Meppens Routinier Krämer trifft auf Oldenburgs Rookie Fossi Derby wird auch zum Duell der Trainer-Typen

Lars Blancke Oldenburg

Alte Molkerei in Jever Mach’s gut, altes Haus

Oliver Braun Jever
Auch interessant