• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Stipendium: Zwölf „Thomas Mann Fellows“ ausgewählt

28.09.2019

Berlin /Los Angeles Der Frankfurter Philosophieprofessor Rainer Forst, der Tübinger Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen und die Journalistin Birte Meier gehören zu den neuen „Thomas Mann Fellows“. Sie wurden für Arbeitsaufenthalte im einstigen Wohnhaus des Schriftstellers Thomas Mann in Los Angeles ausgewählt. Insgesamt gehen zwölf Intellektuelle im nächsten Jahr für drei bis sechs Monate nach Kalifornien.

Dazu zählen auch der Journalist und Autor Mohamed Amjahid („Unter Weißen“), die Architekturjournalistinnen Doris Kleilein und Friederike Meyer, der Literaturwissenschaftler Friedhelm Marx, der Rechtswissenschaftler Christoph Möllers, die Amerikanistin Heike Paul, der Medienwissenschaftler Claus Pias, die Kunsthistorikerin Katharina Sykora und der Politikwissenschaftler Michael Zürn. Für die Stipendien hatte es 77 Bewerbungen gegeben.

Literaturnobelpreisträger Thomas Mann („Buddenbrooks“) lebte zwischen 1942 und 1952 im Exil in Los Angeles und machte die Villa im Stadtteil Pacific Palisades zum Treffpunkt berühmter Künstler und Intellektueller. Die Bundesregierung hat das Anwesen 2016 gekauft und renovieren lassen, um es als Begegnungsstätte zu nutzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.