• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Geburtstag: Auf roten Teppichen macht er sich rar

09.01.2020

Berlin /Paris Matthias Habich macht sich gern rar. Rote Teppiche schätzt er nicht, Interviews gibt er selten. Er will ausschließlich für seine Arbeit bekannt sein und nicht, weil „ich meinen Kopf ab und zu aus dem Fernseher strecke“. Am Sonntag, 12. Januar, wird Habich 80 Jahre alt.

Der Schutz seiner Privatsphäre war dem Schauspieler, der als einer der besten deutschen Charakterdarsteller gilt, stets ein hohes Gut. So kehrte er Anfang der 1970er Jahre Deutschland den Rücken, nachdem ein aufdringlicher Reporter in seine Münchner Wohnung eingestiegen war und zog nach Paris.

Die Presse wollte ihm damals auf die Spur kommen, diesem geheimnisvollen Mann, der in der Titelrolle von Fritz Umgelters Sechsteiler „Die merkwürdige Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von der Trenck“ quasi aus dem Stand zum Star geworden war.

„Es gab ja Zeiten, in denen ich eine Popularität hatte“, sagt Habich heute. „Als der ,Simplizissimus’ 1975 im ZDF lief zum Beispiel. Das war ganz schön.“ Heute brauche er die Aufmerksamkeit nicht mehr. „Die Eitelkeit ist heute auch befriedigt.“

Das Fernsehen holte ihn immer wieder zurück nach Deutschland – zum Beispiel für die Romanverfilmung „Die Rättin“ (1997). 2001 bekam Habich den Deutschen Fernsehpreis als bester Schauspieler in dem TV-Vierteiler „Jahrestage“. Nach dem Fernsehen eroberte er auch das Kino. Zu den größten Erfolgen gehören das oscar-nominierte Drama „Jenseits der Stille“ (1995) und der Hitler-Film „Der Untergang“ (2004). Für seine Nebenrolle in Caroline Links Oscar-Film „Nirgendwo in Afrika“ bekam Habich 2003 den Deutschen Filmpreis. 2010 gab es den zweiten Adolf-Grimme-Preis als bester Schauspieler in „Ein halbes Leben“. Demnächst wird er im neuen „Lassie“-Film zu sehen sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.