• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Schauspieler: Sie war schon Kanzlerin und Schleckerfrau

15.01.2019

Berlin Falls sich mal eine Gelegenheit in Hollywood ergibt, dann müsste es für Katharina Thalbach eine Rolle sein, die nur sie spielen kann. „Also ich weiß nicht: Ein Wurzelwesen mit deutschem Akzent, das die Welt untergräbt und getötet werden muss, aber so listig ist, dass man es bis zum Mittelpunkt der Erde suchen muss“, sagt sie. „Das würde ich sofort machen.“

Die Berlinerin wird am 19. Januar 65 Jahre alt. Thalbach hat als Kanzlerin regiert, als König Friedrich II. gewütet und als Schleckerfrau Kittelschürze getragen. In Schlöndorffs „Blechtrommel“ schleckt das kleine Oskarchen ihr Brausepulver aus dem Bauchnabel.

„Ich muss wirklich sagen: Ich hatte das große Glück, dass die Dinge immer zu mir gekommen sind“, sagt Thalbach heute. Die Frau mit den Kulleraugen und der charmant-kratzigen Stimme sitzt in einem Raum des Berliner Schillertheaters, wo sie gerade für ihr neues Stück probt. Sie ist kleiner, als man denkt, aber eine deutsche Schauspielgröße, die auch selbst Stücke inszeniert.

Geboren wird Thalbach 1954 im Osten Berlins. Manchmal klingt es nach ziemlicher Floskel, wenn es heißt, jemand komme aus einer Künstlerfamilie. Bei Thalbach stimmt es. Sie ist die Tochter des Schweizer Regisseurs Benno Besson und der Brecht-Darstellerin Sabine Thalbach. Sie tritt schon als junges Mädchen im Theater auf.

Nach dem frühen Tod ihrer Mutter nimmt Brecht-Witwe Helene Weigel sie künstlerisch unter ihre Fittiche. Mit 15 debütiert sie als Hure Betty in Brechts „Dreigroschenoper“. Schnell avanciert das Mädchen mit der losen Berliner Schnauze in der DDR zum Theaterstar. Sie spielt auch in Literaturfilmen wie „Die Leiden des jungen Werther“.

Dann kommt es zum Bruch. Zusammen mit dem Schriftsteller und DDR-Kritiker Thomas Brasch siedelt sie von Ost- nach West-Berlin über. Und bis heute ist Berlin ihr Zuhause, wo sie spielt und inszeniert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.