• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Unfall Beim Ahlhorner Dreieck
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt

NWZonline.de Nachrichten Kultur

Trauer um Künstler Meckseper

08.06.2019

Berlin Er wollte Lokomotiven bauen, doch dann obsiegte die Kunst: Friedrich Meckseper hat sich in seinen Gemälden und Grafiken den genauen Blick des Konstrukteurs bewahrt, ihn aber mit dem Mysteriösen und Magischen verbunden. Mit 82 Jahren ist der Maler und Grafiker, ein langjähriger Bewohner der Künstlerkolonie Worpswede, am Mittwoch nach kurzer Krankheit gestorben. Dies teilte seine Frau, die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff (65), am Freitag mit.

Meckseper, der in Stuttgart aufwuchs, war Sohn eines Architekten. Nach einer Mechanikerlehre bei Bosch wollte er Lokomotikonstrukteur werden. Doch er orientierte sich um und studierte ab 1955 an der Kunstakademie Stuttgart. Zu Mecksepers Werk gehören Ölbilder, Radierungen, Collagen und Zeichnungen, in denen er Objekte oft minimalistisch andeutet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.