Bösel - Luis Beimann ist Musiker des Jahres der Big Band Bösel. In geheimer Wahl wurde er nun auf der Generalversammlung der Musiker dazu gewählt. Beimann ist Alt-Saxophonist und hat sich bei mehreren Konzerten verdient gemacht.

Zuvor konnten Lennart Kurmann-Nölken und Benedikt Oltmann – seit dem vergangenen Jahr die Doppelspitze der Big Band – auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Viele Auftritte fanden großen Anklang. Höhepunkt waren die Gala-Abende in der Stadthalle Cloppenburg. Hier feierten die Musiker auch ihr 50-jähriges Jubiläum. Die Gala-Abende in Cloppenburg waren restlos ausverkauft. Auch der Gala-Abend in Sögel war ein voller Erfolg. Ein Konzert wurde auch beim 50. Jubiläum des Norddeutschen Ponymarkts in Hunteburg gegeben. Eine Fahrt führte die Big Band nach St. Tropez. Auch in diesem Jahr steht eine Fahrt an: Es geht nach Raas in Südtirol zum Skifahren.

Mit einer „hervorragenden Saison“ regional und überregional sei man gut zufrieden. Mit dem breiten Repertoire, der präzisen Spieltechnik und den vielen jungen Leuten habe man einen ausgezeichneten Ruf, den es weiter gilt zu verfestigen.

Die bewährten Gala-Abende werden in diesem Jahr wiederholt. Die erfolgreichen Auftritte und Konzerte habe viele Anfragen nach Auftritten nach sich gezogen. Nachwuchssorgen habe man im Moment nicht, gleichwohl seien neue talentierte Leute immer willkommen.

Neben dem Wechsel im Vorstand im vergangenen Jahr – die Doppelspitze Lennart Kurmann-Nölken und Benedikt Oltmann hatte Julius Höffmann als Geschäftsführer abgelöst – habe sich bewährt. Auch ein Dirigentenwechsel habe stattgefunden. Christian Meyer hatte den Posten von Oliver Thoben übernommen. Kassenwartin bleibt Julia Robbers.

Das Management der Jugend-Big-Band übernahm Julia Gorke von Annalena Kläne-Vahle. Luis Beimann dirigiert den Nachwuchs. Als Beisitzer wurden Jan Dirk Kleymann, Annalena Kläne-Vahle, Vincent Fröhle, Lucas Volland, Mark Hoffmann und Fabian Hagen in den Vorstand gewählt.