• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Comics: Lebensweisheiten im Angesicht des Großen Kürbis

30.09.2020

Bonn Millionen Herzen haben sie im Sturm erobert. Die Comic-Strips der „Peanuts“ erzählen die Erlebnisse und Lebenserfahrungen US-amerikanischer Vorstadtkinder: pannenreich, lustig oder traurig, melancholisch oder auch philosophisch. Und autobiografisch waren sie obendrein.

Denn wie seine Hauptfigur Charlie Brown, der Junge mit dem großen runden Kopf, hatte auch ihr Zeichner Charles M. Schulz (1922-2000) eine eher unglückliche und nachdenkliche Kindheit im Mittleren Westen gehabt; in Schule und Nachbarschaft konnte er so recht nicht reüssieren. Und wie Charlie Brown hatte er einen Mischlingshund als besten Freund.

Es war die Biografie eines nicht untypischen US-Amerikaners im frühen 20. Jahrhundert. Sein Vater Carl (1897-1986) war Friseur aus Stendal in Sachsen-Anhalt. Als Panzergrenadier war Charles Monroe Schulz im Zweiten Weltkrieg an der Befreiung des KZ Dachau beteiligt.

Später schuf er dann mit den „Peanuts“ einen der amerikanischsten Comics überhaupt. Mehr als 17 000 Comicstrips hat er gezeichnet, allesamt von A bis Z in Alleinarbeit. Vor 70 Jahren, am 2. Oktober 1950, erschien die erste Bilderserie in sieben US-Zeitungen.

Helden gibt es viele in den tiefsinnigen Bildgeschichten der „Peanuts“; eigentlich alle, könnte man sagen.

Linus

Der Junge mit der Schmuse-decke ist der kleine Bruder der meist garstigen Lucy. Er harrt zu Halloween in einem großen Feld aus und erwartet die Ankunft des „Großen Kürbis“.

Schröder

Der Beethoven-Liebhaber mit dem tragbaren Kinderflügel, der erfolglos von Lucy angeschwärmt wird.

Snoopy

Der außergewöhnliche Beagle liegt am liebsten auf dem Dach seiner Hundehütte und träumt seine außergewöhnlichen Karrieren: ob als Flieger-Ass, Baseballstar oder Pfadfinder – oder einfach „Joe Cool“.

Woodstock

Der kleine Vogelfreund und Sekretär von Snoopy, der auf der Maschine schreiben und stenografieren kann. Zum Dank darf er in Snoopys Pfadfindergruppe mitmachen.

Und sonst noch

Pig Pen, der ewig schmutzige Nachbarsjunge; die altklug-bebrillte Marcie, die ebenso unglücklich in Charlie Brown verliebt ist wie die selbstbewusste Peppermint Patty.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.