• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Ausstellung: Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft

23.03.2019

Bremen Mal ist es Kunst, mal einfach nur Kitsch: Mit einer großen Ausstellung würdigt die Kunsthalle Bremen von diesem Samstag an das berühmte Grimmsche Märchen der Bremer Stadtmusikanten, das vor 200 Jahren erstmals veröffentlicht wurde. Unter dem Titel „Tierischer Aufstand“ zeigt die Präsentation die Wege von Esel, Hund, Katze und Hahn durch Literatur, Kunst, Kram und schließlich von Bremen in die Welt. „Mit den Stadtmusikanten geht es um moralisch brisante Themen, die bis heute hoch aktuell sind“, sagte Kunsthallen-Direktor Christoph Grunenberg am Freitag.

„Es geht um Vertreibung, Alter, Vergänglichkeit, um soziale Unterschiede, Solidarität und die Macht der Musik als Protest“, führte Grunenberg aus. Das illustriert die Kunsthalle gemeinsam mit dem Staatsarchiv Bremen und zeigt in sieben Räumen nach Angaben von Kuratorin Manuela Husemann rund 300 Exponate – vom Kunstwerk bis zum Souvenir-Kitsch.

Und das mit kuriosem Hintergrund: Denn obwohl die vier Märchenfiguren in der Erzählung nie in der Hansestadt angekommen sind, sind das Quartett und sein Sehnsuchtsort zu einer begrifflichen Einheit geworden.

Die Ausstellung läuft bis zum 1. September, geöffnet mittwochs bis sonntags 10–17 Uhr, dienstags 10–21 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.