• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Bremer Kunsthalle baut ab und verschickt

14.06.2019

Bremen Die Kunsthalle Bremen schickt 130 Meisterwerke aus ihrer Sammlung auf Tournee: zu einem Gastspiel ins Guggenheim-Museum im spanischen Bilbao, in den spektakulären Bau des Star-Architekten Frank O. Gehry. Deshalb werde die ständige Ausstellung in Bremen schrittweise vom 1. bis 21. Juli abgebaut, teilte die Kunsthalle am Donnerstag mit. „Alles muss raus!“ hat das Museum die Veränderungen der kommenden Monate überschrieben.

In Nordspanien wird die Ausstellung „Meisterwerke aus der Kunsthalle Bremen im Guggenheim Museum Bilbao. Von Delacroix bis Beckmann“ vom 25. Oktober 2019 bis zum 16. Februar 2020 zu sehen sein.

Vom 1. bis 18. Oktober soll die Bremer Kunsthalle ganz schließen. In dieser Zeit wird eine große Sonderausstellung mit dem Titel „Ikonen. Was wir Menschen anbeten“ aufgebaut. Die Herbstschau rückt die Architektur des Hauses selbst ins Zentrum, nimmt das gesamte Gebäude ein und präsentiert in jedem Raum nur ein einziges bedeutendes Kunstwerk. Statt mit Masse zu klotzen, setzt die Kunsthalle auf Kontemplation und Entschleunigung. Mit dem Titel „Ikonen“ ist nicht nur das religiöse Andachtsbild gemeint. Gezeigt werden vielmehr Kunstwerke, die aufgrund ihrer Aura und spirituellen Präsenz zu Ikonen geworden sind.

Ausgehend von einer byzantinischen Ikone und weiteren Beispielen der Andachtskunst ist ein historischer Parcours ausgewählter Meisterwerke aus der Zeit der Romantik, Moderne und Gegenwart geplant. An bekannten Künstlernamen ist dabei kein Mangel – von Caspar David Friedrich, Wassily Kandinsky, Kasimir Malewitsch, Piet Mondrian, Marcel Duchamp und Yves Klein bis zu Andy Warhol, Joseph Beuys, Isa Genzken und Thomas Struth. Die Schau ist vom 19. Oktober 2019 bis zum 1. März 2020 zu sehen.

Die ständige Sammlung der Kunsthalle wird dann wieder ab Mitte Mai 2020 in einer neuen Hängung gezeigt.

Regina Jerichow Redakteurin (Ltg.) / Kulturredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2061
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.