Navigation überspringen
nordwest-zeitung
ePaper Newsletter App Jobs Immo Trauer Shop

Jubiläum Chorfest als Weltreise der Musik

Peheim - Die ganze Palette der Musik steht beim 84. Chorfest des Sängerbundes „Heimattreu“ in Peheim auf dem Programm. Von Volks- und Wanderliedern über Evergreens bis zu Hits von Helene Fischer oder Udo Jürgens wird heute und am Sonntag, 22. Mai, geboten, was Musikfans erfreut. Das Motto ist Programm: Mit Musik auf Weltreise.

Start mit Wunschkonzert

Eröffnet wird das Chorfest, das zum 125-jährigen Bestehen des Männergesangvereins (MGV) nach Peheim ging, am Sonnabend um 19.30 Uhr mit einem Wunschkonzert im Festzelt. Der Männergesangverein und der Frauenchor Peheim, beide unter der Leitung von Chantal Möller, und der Musikverein Peheim (Leitung: Ralf Dinklage) erfüllen 16 Musikwünsche. Eröffnet wird der Abend mit dem Rag „Der Entertainer“ aus dem Film „Der Clou“. Über „Hoch im Norden“, „Moskau“ und „Amsterdam“ geht es auf die „Traumreise Griechenland“. Aber auch Jive Hits oder Abba-Songs fehlen nicht. genau so wenig wie Udo Jürgens oder Helene Fischers „Fieber“. Den Abschluss bildet eine Schunkelparade. Dann hat DJ Didi das Wort.

Am Sonntag, 22. Mai werden um 12.00 Uhr 27 Chöre vor der St.Anna-Kirche empfangen. Nach dem Gottesdienst startet um 14.00 Uhr der Umzug. Ab 15.00 Uhr singen die Chöre in der Kirche. Die Vorträge werden ins Zelt übertragen. Die Molberger Chöre entführen nach „Moskau“, die Schwichteler Sänger „träumen von der Moldau“, die Cappelner nehmen ein „Taxi nach Paris“, die Halener „waren noch niemals in New York“ und der Frauenchor Nikolausdorf bittet: „Weine nicht um mich, Argentinien“.

Gemischtes Repertoire

Während der Gemischte Chor Varrelbusch Reinhard Meys „Über den Wolken“ präsentiert, hat der Garreler Gemischte Chor „Heimweh“ und die Emsteker zeigen sich „Atemlos“. Ab 18.30 Uhr schließt sich ein Kommers an.

Dieses Großereignis zum 125. Jubiläum ist für den MGV Peheim mit 28 Aktiven auch eine logistische Herausforderung. Bei der Bewältigung dürfen die Sänger nicht nur auf die Hilfe des Frauenchores und der Bevölkerung zählen. Bürgermeister Ludger Möller (CDU) hat Hilfe der Gemeinde zugesagt. Zudem unterstützen Pfarrer Uwe Börner und Präses Domkapitular und Pfarrer em. Konrad Drees das Musikfest.

Themen
Artikelempfehlungen der Redaktion

Filialnetz in Oldenburg schrumpft Oldenburger Volksbank schließt in Osternburg und Kreyenbrück

Anja Biewald Oldenburg

Grüne und SPD planen schrittweise Erhöhung 5,20 Euro für eine Stunde parken in Oldenburgs Innenstadt

Patrick Buck Oldenburg

Neue Gesichter in Jeddeloh, Delmenhorst, Lohne und Emden So verändert starten Nordwest-Teams ins neue Jahr

Lars Blancke Oldenburg

Von Island nach Emden Kickers verkündet noch einen sechsten Neuzugang

Carmen Böhling Emden

Intensivtäter aus Nordenham Gefängnisstrafe um ein Jahr erhöht

Franz-Josef Höffmann Nordenham
Auch interessant