CLOPPENBURG - CLOPPENBURG - Das wechselhafte Wetter hatte auf das Schützenfest der Sankt Dominikus-Schützenbruderschaft Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor keinen Einfluss. Alle drei Dörfer und viele Gäste waren auf den Beinen, um ein vergnügtes Schützenfest zu feiern.

Neuer König ist – wie berichtet – Ludger Frerichs aus dem Birkenweg in Hoheging, der sich mit seinen Mitbewerbern einen erbitterten Kampf um die Königswürde geliefert hatte. Nach einem spannenden Verlauf holte er schließlich vor zahlreichen Zuschauern mit dem 43. Schuss den Adler von der Stange. Zur Königin erkor er sich seine Frau Maria. Zum Hofstaat gehören Ewald und Iris Niehaus, Klemens und Gerda Dellwisch, Werner und Maria Wulfers sowie die Ehrendamen Stefanie Frerichs und Simone Dellwisch.

Höhepunkt war die Proklamation des neuen Regenten durch Brudermeister Heinrich Rempe und General Helmut Menke, der Festgottesdienst in der voll besetzten Kirche, die Kranzniederlegung am Ehrenmal, die Umzüge unter der Begleitung des Schützenmusikzuges und des Spielmannszuges Kellerhöhe sowie der Empfang der auswärtigen Vereine, die trotz Regens zahlreich vertreten waren. Der Sonntag sah eine Andacht, die Kranzniederlegung am Ehrenmal und die Proklamation des neuen Kinderkönigs Hans Beckmann und den Tanzabend.

Der Montag begann bereits um 6 Uhr mit dem traditionellen Königswecken. Beim Frühschoppen wurden Orden für besondere Verdienste an Ewald Busse, Hubert Frerichs und Alfred Stadtsholte überreicht. Den Königinnenpokal erhielt Marlies Bröring, den Königspokal Josef Plaspohl. Nach dem Umzug mit dem noch amtierenden König wurden um 18 Uhr die auswärtigen Vereine empfangen. Danach stand die Proklamation des neuen Königs im Mittelpunkt. Am Abend fanden sich viele Gäste am Thron ein, um dem neuen König ihre Reverenz zu erweisen. Im voll besetzten Zelt wurde zur Musik der Gruppe „Union Four“ gefeiert.