Cloppenburg - Eine viertägige Fahrt in die Niederlande mit einem Besuch in Amsterdam – das war einer der Höhepunkte für den Landfrauenverein Cloppenburg im vergangenen Jahr. Darüber berichtete Schriftführerin Annette Vorwerk bei der Mitgliederversammlung im Haus Maria Rast.

Auch die Besichtigung des Kulturbahnhofs, die Teilnahme am Landfrauentag Weser-Ems bis hin zu einem Termin mit Gesine Lange, die über das Leben in der DDR als Tochter des Ex-Bundespräsidenten Joachim Gauck berichtete, gehörten zu den Höhepunkten im Jahr 2017. Eine Adventsfeier und der Besuch eines Weihnachtskonzerts in Bremen zählten zum weiteren Jahresprogramm.

Ein Vortrag über Akupunktur von Hiltrud Witte sowie eine Halbtagsfahrt nach Oldenburg erfreuten sich ebenfalls großer Beliebtheit. Eine Fahrradtour durch Feld und Flur durfte auch nicht fehlen, genau wie eine dreitägige geführte Fahrradtour durch das Emsland, Ostfriesland und das Rheiderland. Den Jahresabschluss bildete ein Open-Air-Konzert „Sterne der Musik“ im historischen Lilienthaler Amtsgarten.

Kassiererin Maria Bahlmann legte im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung einen ausführlichen Kassenbericht vor, der mit einem kleinen Überschuss endete. Als neues Vorstandsmitglied begrüßte Vorsitzende Elisabeth Möller außerdem Andrea Weßjohann aus Bethen.