• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Deutsches Museum in Böhmen in Gefahr

08.12.2016

Prag Das im tschechischen Aussig (Usti) geplante Museum zu Geschichte und Kultur der Deutschen in Böhmen steht vor einer unsicheren Zukunft. Gut einen Monat nach der Entlassung der Initiatorin des Projekts, Blanka Mouralova, ist noch immer unklar, wer die Arbeiten zu Ende führen soll.

Die Ausstellungsstücke sind vorhanden – was immer noch fehlt, ist die Präsentation in 20 Themenräumen. Die Eröffnung der Dauerausstellung „Unsere Deutschen“, die 2,2 Millionen Euro kosten und durch acht Jahrhunderte führen soll, war bislang für 2018 geplant.

Das Projekt gilt als wichtiges Zeichen der Aussöhnung nach der Vertreibung der Deutschen im Zuge des Zweiten Weltkriegs. Rund drei Millionen Menschen hatten die damalige Tschechoslowakei aufgrund der sogenannten Benes-Dekrete verlassen müssen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.