• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Bühne: Ein Mann für bunte Komödien

16.06.2017

Delmenhorst /Bremen „Ich will Schauspieler werden“, wusste Markus Weise nach der Mittleren Reife. Allerdings hatte der seit Grundschultagen begeisterte Hobby-Mime seinen Berufswunsch ohne seine Eltern gemacht. Nach einem Familienrat entschied sich der Delmenhorster für den Tischlerberuf, studierte dann auf Lehramt und arbeitet in seiner Heimatstadt heute als Berufsschullehrer für Holztechnik. Doch das Theater ließ ihn nie los. Und mit dem Segen der Schulleitung durfte er dem nachgehen. Am 22. Juni feiert Markus Weise nun den Höhepunkt seiner nebenberuflichen Schauspielerkarriere mit der Premiere von „Scharfe Brise“ im Bremer Packhaustheater.

In der Sommer-Komödie „Scharfe Brise“ gibt der groß gewachsene 33-Jährige den Rettungsschwimmer Patrick. Dieser stellt mit seinem Kollegen, einer Imbissbudenbesitzerin und einem Praktikanten eine Burlesque-Show auf die Beine, um die Gästeflaute im Schwimmbad zu beenden.

Patrick ist ein etwas unterbelichteter Typ und Sprücheklopfer. Die Rolle passt perfekt. Markus Weise kann so herrlich dämlich aus seinen blau-grauen Augen schauen, dass man ihm den schlichten Patrick sofort abnimmt. Außerdem ist der Schauspieler mit einer Unterbrechung seit 2012 amtierender Weltmeister im Witzeerzählen. Er schafft in 60 Sekunden offiziell 33. Im Stück liefert Markus Weise einige Kostproben.

Er schätzt Komödien à la „Scharfe Brise“, weil diese Stücke eine spezielle leichte Art hätten, mit der man das Publikum bestens unterhalten könne. „Und das ist genau das, was ich als Schauspieler auch möchte: Die Leute zum Lachen bringen und in eine andere Welt entführen’“, erklärt Markus Weise seinen Antrieb, immer wieder Bühnen zu betreten.

Man kann Markus Weise nicht nur als Schauspieler erleben an überwiegend niederdeutschen Theatern im Dreieck Delmenhorst-Oldenburg-Bremerhaven. Der schlaksige Spaßvogel kann auch Entertainer, Moderator, Büttenredner, Komiker und Clown sein. Aktuell absolviert er eine Fortbildung zum „Clinic Clown“. In diesem Rahmen denkt Markus Weise über eine plattdeutsche Clown-Show nach, mit der er in Seniorenheimen auftreten will.

Das Niederdeutsche war auch Markus Weises Schlüssel in die professionelle Theaterwelt. „Bühne sucht Nachwuchs“ hatte das Niederdeutsche Theater Delmenhorst im September 1999 in der Zeitung inseriert. Der Tischlerlehrling sprach zwar kein Wort Platt, wurde aber trotzdem genommen. Zwei Jahre später hatte er seine erste Rolle. „Das war für mich richtig großes Theater mit Textlernen, einem roten Vorhang und 500 Zuschauern“, erinnert sich Weise, der bis heute dort auftritt. Anfangs musste er sich seine plattdeutschen Texte in Lautschrift notieren. Inzwischen übersetzt Markus Weise Komödien wie „Scharfe Brise“ ins Niederdeutsche und inszeniert regelmäßig an Theatern in der Wesermarsch. Überdies ist der gelernte Tischler als Bühnenbildner gefragt.

Der Traum vom Profi-Schauspieler habe sich längst erledigt. Er mag seinen Lehrerjob und kann daneben seine Leidenschaft fürs Theater ausleben. „Schöner kann’s nicht laufen“, sagt Markus Weise breit grinsend. Und die Sieben-Tage-Wochen machen ihm auch nichts aus, meint er. „Ich konnte schon als Kind nicht lange still sitzen. Daran hat sich nichts geändert.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.