• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Nachrichten Kultur

Kunstpreis Worpswede geht nach Heilbronn

02.10.2017

Einbeck Die Heilbronner Künstlergruppe BMP ist mit dem Kunstpreis Worpswede ausgezeichnet worden. Die drei Künstler Detlef Bräuer, Karl May und Uli Peter bekamen die Auszeichnung am Samstag im Mobilitätsmuseum PS.Speicher in Einbeck für ihr Objekt „Universelle Mobilität“, teilte der Kunstverein ART-Projekt Worpswede-Deutschland mit.

Der mit 10 000 Euro dotierte Preis würdigt herausragende Leistungen der bildenden Kunst zu wirtschaftlich und politisch relevanten Themen. Diesmal standen die Begriffe Auto, Macht und Mobilität im Fokus. Die 1991 gegründete Künstlergruppe BMP beschäftigt sich in ihren Arbeiten auf unterschiedliche Weise mit der Wahrnehmung des Raumes.

Der Kunstpreis Worpswede wird jedes Jahr an einem anderen Ort verliehen, der sich nach dem jeweiligen Thema richtet. „Auf diese Art und Weise tragen wir Worpswede in die Welt hinaus“, sagte ein Sprecher des Kunstvereins. Um die Auszeichnung hatten sich rund 370 Künstler beworben. Die 50 besten Beiträge sind für Besucher ab dem 3. Oktober im PS.Speicher zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.